Verabschiedung unserer guten Seele

„Sie war weitaus mehr als nur Hausmeisterin der Schule“- Dieser Satz kam immer wieder zum Vorschein. Somit gebührte Elisabeth Eisenbart auch ein besonderer Rahmen, in dem wir uns von ihr verabschiedeten…

Mit einem besonderen Tretmobil, das unter dem Motto „Für immer Ferien“ mit Liebe geschmückt wurde, überraschten unsere beiden Lehrerkollegen Elisabeth Eisenbart an ihrer Haustür und chauffierten Sie zur Schule. Dort wurde Sie bereits von allen Schülerinnen und Schülern, dem gesamten Lehrerteam und vielen Eltern erwartet.

Ein buntes Programm aus Dankesreden und Musikdarbietungen machten an dieser Stelle noch einmal die große Verbundenheit zwischen allen deutlich, die Elisabeth Eisenbart in ihrem Allltag immer wieder mit kleinen, netten Gesprächen zu pflegen wusste. Elisabeth Eisenbart bedankte sich bei allen und stellte in Aussicht, dass Sie gerne zurückkäme mit der ein oder anderen Projektidee. Dann aber wurde es Zeit die Verabschiedungsfeier an der Nachbarschule, wo Elisabeth Eisenbart ganze 27 Jahre lang arbeitete, fortzusetzen. Wir begleiteten Sie, indem wir mit allen Kindern ein Spalier zwischen den beiden Grundschulen bildeten. Elisabeth Eisenbart genoss Ihre Fahrt durch das jubelnde Spalier sichtlich und durfte sich auf ein weiteres Programm in der Aula der Matthias-Claudius Schule freuen.

Wir bedanken uns bei Dir, Elisabeth, für die vielen Jahre wertvoller, gemeinsamer Zusammenarbeit, wünschen Dir und Deinem Mann Gottes Segen, Gesundheit und weiterhin viel Lebensfreude!

Das Team der KvG